Nonne musste ablegen: Klage über Flughafen

Beschwede bei Ministerin

Nonne musste ablegen: Klage über Flughafen

Eine Nonne hat sich im Ministerium beschwert, weil sie zu streng kontrolliert wurde.

Der Flughafen in Salzburg ist für eine deutsche Nonne endgültig gestorben. Dies teilte die erboste Ordensschwester dem Innenministerium in Wien mit. Hintergrund: Die Augustiner Chorfrau wurde einer strengen Leibeskontrolle unterzogen, musste ihre Kopfbedeckung ablegen. „Das ist eine Diskriminierung des Ordensstandes“, wetterte die Nonne. Und: Am Wiener Flughafen Schwechat, von dem sie häufig fliegt, sei ihr so etwas noch nie passiert. Der Salzburger Flughafen reagierte gelassen. Auch Schwestern werden weiter kontrolliert.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten