Passagiere 10 Stunden am Airport gefangen

Horror-Trip

Passagiere 10 Stunden am Airport gefangen

Wien. Drei-Tage-Trip nach Madrid gebucht, einen Tag in Schwechat verplempert. 149 Passagiere waren am Wochenende nicht nur wegen des Wetters heiß auf die Laudamotion. Zehn Stunden mussten sie am Flughafen ausharren, bis ihr Flieger (OS1306) endlich Richtung Süden abhob.

Zunächst wurde der Start von 7.50 auf 14.50 Uhr verschoben, dann saßen die Passagiere im 50 Grad warmen Tunnel fest und dann noch einmal 2 Stunden in der Maschine. Und das bei der Hitze: „Getränke bekamen wir nicht, die mussten wir uns an Bord selbst kaufen“, schimpfte ein Fluggast im Internet.

Gegenüber ÖSTERREICH bestätigte Laudamotion die Verspätung von 9.45 Stunden. „Es tut uns sehr leid. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten“, heißt es. Schuld sei ein technischer Fehler gewesen. Zudem habe man keine Ersatzmaschine parat gehabt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X
Es gibt neue Nachrichten