Fahrer blieb unverletzt

Pkw schlitterte nach Unfall über ÖBB-Gleise

Am Montag kam ein Lenker mit seinem Auto von der Straße ab und schlitterte über ÖBB-Bahngleise.

Wien. Ein Lenker eines Pkw ist aus noch ungeklärter Ursache am Montag mit seinem Wagen von der Straße abgekommen, hat einen Zaun durchschlagen und ist dann über die ÖBB-Bahngleise Richtung Ölhafen Lobau geschlittert. Schließlich blieb er auf einem Fußweg stehen. Der Fahrer blieb unverletzt, der Pkw wurde schwer beschädigt, berichtete die Wiener Berufsfeuerwehr.

Während die Polizei den Bereich der Unfallstelle absperrte, sicherten Feuerwehrleute die Bahnstrecke mit Sicherungsposten ab, bis die ÖBB die Betriebseinstellung auf dem Gleis bestätigte. Das Fahrzeug wurde schließlich mit einer Seilwinde geborgen.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten