26. November 2017 09:44
Fahndung
Polizei schnappt Serien-Vergewaltiger in Wien
Der Verdächtige verübte drei Sex-Attacken an einem Abend.
Polizei schnappt Serien-Vergewaltiger in Wien
© oe24

Jener mutmaßliche Vergewaltiger, der vor allem im dritten Wiener Gemeindebezirk sein Unwesen getrieben haben soll, hat sich der Polizei gestellt. Bei einer Gegenüberstellung erkannten alle fünf Opfer den Beschuldigten bei einer Wahlkonfrontation (den Opfern wurden mehrere Männer vorgeführt) wieder. Bei dem Mann handelt es sich um einen 22-jährigen Armenier. Er zeigte sich teils geständig: er habe den Frauen "nur" an den Po gegrapscht. Die Ermittlungen laufen wegen sexueller Belästigung und öffentlicher geschlechtlichen Handlungen sowie versuchter Vergewaltigung.

Drei Sex-Attacken an einem Abend

Er verfolgte am 10. Oktober gegen 18.00 Uhr eine 39-jährige Frau bis zu ihrer Wohnung in der Löwengasse im dritten Wiener Gemeindebezirk. Er betrat hinter ihr das Stiegenhaus und bedrängte sie sexuell. Der Täter ergriff die Flucht, als sich die Frau wehrte und nach Hilfe schrie.

Nur eine Stunde später bedrängte der Mann eine 20-Jährige, die unweit des ersten Tatorts vom Joggen in ihre Wohnung in der Bechardgasse zurückkehrte. Der Tatverdächtige attackierte die Frau, die mit Kopfhörern Musik hörte, an der Eingangstür, auch sie konnte sich wehren und um Hilfe schreien, sodass der Mann flüchtete.

Gegen 19.45 Uhr kam es schließlich zur dritten Sex-Attacke, als eine 24-Jährige vom Bahnhof Wien-Mitte zu ihrer Wohnung in der Mohsgasse ging. Der Mann verfolgte sie und attackierte sie beim Betreten des Stiegenhauses. Auch sie wurde sexuell bedrängt.

Übergriff im November

Am 14. November kam es zu einem weiteren Übergriff. Gegen 19.15 Uhr wurde eine 27-Jährige vom Bahnhof Wien Mitte ausgehend von einem Mann verfolgt. Er folgte ihr während der Straßenbahnfahrt und in weiterer Folge zu Fuß bis zu ihrer Wohnung in der Fasangasse.

Die Frau wollte zur Wohnung ihres Freundes im ersten Stock laufen, doch der Tatverdächtige holte sie im Stiegenhaus ein. Er attackierte sie wiederum von hinten und bedrängte sie sexuell. Als sie sich zur Wehr setzte und um Hilfe schrie, stieß der Mann sie weg und ergriff die Flucht.