Polizei stoppt irres Autorennen mitten in Wien

Mit 130 km/h durch Stadt

Polizei stoppt irres Autorennen mitten in Wien

Sechs Lenker lieferten sich in PS-starken Sportautos ein waghalsiges Wettrennen.

Bei einem Schwerpunkt gegen Road Runner – einer organisierten Szene von Rasern, die sich illegale Straßenrennen liefern – bretterten in der Nacht auf Sonntag sechs irre Lenker in der Triester Straße an der Polizei vorbei.

Gestoppt

Die Fahrer waren in PS-starken Sportautos, unter anderem einem Mercedes AMG, einem BMW M4, ­einem BMW M6 und einem Audi A8, mit mehr als 130 km/h unterwegs. Vier Tempobolzer wurden gestoppt und ­ihnen der Führerschein abgenommen. Zwei Raser flüchteten und werden angezeigt.

Anzeigenflut

Brigadier Michael Takacs, Leiter der Wiener Verkehrsabteilung: „Ein derartiges Verhalten im Straßenverkehr durch die Road Runner gefährdet andere Straßenbe-nützer erheblich. Daher wird diese hohe Verkehrskontrolldichte weiter aufrechterhalten.“ Insgesamt gab es rund 200 Anzeigen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten