Syrer stach Ehefrau mit Messer in Wange

Beziehungsstreit

Syrer stach Ehefrau mit Messer in Wange

Schlimme Attacke in Wien: Ein Syrer attackierte die eigene Ehefrau mit einem Messer.

Wien. Der 33-jährige Zuwanderer und seine um acht Jahre ältere Gattin hatten, was man salopp als „Beziehungsstreit“ bezeichnet. Doch den Araber regte die Situation derart auf, dass er ein Messer zückte und seiner Gattin eine tiefe Schnittverletzung auf der rechten Wange zufügte.
 
Blutend und in Todesangst sah die Frau nur einen Ausweg, schleppte sich in den Supermarkt in der Wallen­steinstraße und suchte Hilfe bei den dortigen Angestellten. Daraufhin rannte der Angreifer davon.
 

Festnahme des Gesuchten auf offener Straße

 
Die sofort eingeleitete Fahndung im Bereich des Tatortes verlief Dienstagnachmittag ergebnislos. Durch die Staatsanwaltschaft Wien wurde die Festnahme verfügt.
Der 33-jährige Tatverdächtige konnte schließlich in der Nacht in Meidling auf offener Straße festgenommen werden. Die Ermittlungen sind zurzeit im Gange.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten