Teenie in Wiener Park brutal verprügelt - Spital

Rudolfsheim-Fünfhaus

Teenie in Wiener Park brutal verprügelt - Spital

Sieben Personen schlugen auf den 15-Jährigen ein und ließen ihn schwer verletzt liegen.

Am Donnerstagabend wurde die Wiener Polizei mit einem Großaufgebot in den Reithofferpark in den 15. Wiener Gemeindebezirk gerufen.

Dort angekommen fanden die Beamten einen schwer verletzten 15-Jährigen. Sofort wurde die Rettung verständigt, die den Buben medizinisch versorgte und in ein Spital brachte.

Laut Zeugen war der Bub in eine Massenschlägerei verwickelt. Mehrere Gruppen unterschiedlicher Herkunft seien in Streit geraten. Daraufhin hätten sieben Personen auf den Buben eingeschlagen und ihn danach schwer verletzt liegen gelassen. Dabei erlitt er unter anderem mehrere Brüche im Gesichtsbereich.  

Aufgrund der Zeugenaussagen wurde sofort nach den flüchtigen Tätern gefahndet. Kurze Zeit später konnte in der Goldschlagstraße ein verdächtiger 16-Jähriger angehalten werden. Einer der Zeugen erkannte ihn als Täter wieder. Er wurde festgenommen.

Im Park hielten sich zwei weitere 16-Jährige auf, die ebenfalls verdächtigt werden Teil der brutalen Attacke gewesen zu sein.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten