Wien Rennweg

"Terror-Alarm" nach Explosion in Zug-Toilette

Ein Zug von Payerbach-Reichenau nach Wien wurde Mittwochabend gestoppt.

Viel Aufregung während eines längeren Aufenthalts am Wiener Rennweg. Mehrere Zeugen sahen zu, wie eine schwerverletzte Frau (23) aus einem Regionalexpress getragen und mit der Rettung abtransportiert wurde. Dabei handelte es sich aber nicht um Terroralarm, sondern vielmehr um ungeschicktes Hantieren mit einem Gasfeuerzeug auf der Zugtoilette.

Die Passagiere wurden gebeten, den aus Payerbach-Reichenau kommenden Zug am Bahnhof Rennweg zu verlassen. Wie sich herausstellte, dürfte die 23-Jährige versucht haben, das Gasfeuerzeug nachzufüllen. Dabei kam es zu einem kurzlebigen Brand, bei dem sich der Fahrgast schwere Verbrennungen im Gesicht und an den Händen zuzog.

Die Berufsrettung Wien wurde gegen 20.30 Uhr verständigt und brachte die Verletzte ins Spital.

(lae)

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten