Vereine fordern Fiaker-Verbot in Wiener City

Petition gestartet

Vereine fordern Fiaker-Verbot in Wiener City

Tierschutz-Vereine, darunter der VGT fordern ein Fiakerverbot für die Wiener City - sie haben eine Petition initiiert.  

Wien. Der Verband aus mehreren Tierschutzvereinen "Pro-Fiakerpferde" hat eine Petition für ein Fiaker-Verbot in der Wiener Innenstadt gestartet. In dem Bündnis finden sich unter anderem der Verein Gegen Tierfabriken (VGT), dem Tierschutzverein Robin Hood, dem Verein RespekTiere, dem Wiener Tierschutzverein und der Österreichische Pferdeschutzverband.

Liste an Forderungen. Die Forderungen beinhalten eine Arbeitszeitverkürzung für die Tiere, Hitzefrei ab 30 Grad, verpflichtenden täglichen freien Auslauf auf eine Weide für die Pferde sowie strengere behördliche Kontrollen. Mittelfristig soll es zu einem Ende für den Fiakerbetrieb im 1. Bezirk kommen, fordert "Pro-Fiakerpferde". Die Fiakerei könnte zu den Sehenswürdigkeiten in Wiens Grünflächen verlagert werden, wie Schlossgarten Schönbrunn, Lainzer Tiergarten und grüner Prater.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten