Video zum Thema Wasserrohrbruch in Wien-Alsergrund
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Verkehrs-Chaos

Wasserrohrbruch in Wien-Alsergrund

Nach einem Wasserrohrgebrechen ist seit Montag, etwa 8.00 Uhr, die Spitalgasse zwischen Währinger Straße und Lazarettgasse in Wien-Währing gesperrt. Die Dauer der Sanierungsarbeiten war zunächst nicht abzuschätzen, berichtete der ÖAMTC. Da sich der Verkehr bereits zu stauen begann, wurde großräumiges Ausweichen empfohlen. 
 
 
Der Rohrbruch wirkte sich auch auf den öffentlichen Verkehr aus: Die Straßenbahn der Linie 5 verkehrte nur zwischen Westbahnhof und Blindengasse (Kurzführung zur U-Bahn-Station Josefstädter Straße) bzw. Praterstern und Franz-Josefs-Bahnhof (Kurzführung zur Augasse). Die Linie 33 fuhr nur zwischen Friedrich-Engels-Platz und Augasse, teilten die Wiener Linien mit. Öffi-Nutzer sollten am besten auf die U6 ausweichen. 
 

Arbeiten dürften bis in Abendstunden dauern

 
Die Sanierungsarbeiten dürften bis in die Abendstunden dauern. Die Wasserversorgung ist möglicherweise noch bis 23.00 Uhr gesperrt, wahrscheinlich könne das Gebrechen aber schneller behoben werden, sagte Andreas Tomenendal von den Wiener Wasserwerken zur APA. Zur Notversorgung sei ein Wasserwagen an Ort und Stelle.
 
Die Spitalgasse zwischen Währinger Straße und Lazarettgasse war ab ca. 8.00 Uhr gesperrt. Mittlerweile gebe es aber keine nennenswerten Behinderungen mehr, sagte Tomenendal am Vormittag. Die Polizei schleuse den Verkehr an der Baustelle vorbei. Der ÖAMTC empfahl dennoch, großräumig auszuweichen. Die Straßenbahnlinien 5 und 33 verkehrten in der Früh verkürzt, haben aber inzwischen wieder den normalen Betrieb aufgenommen, teilten die Wiener Linien mit.
 
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten