Opfer (32) Messer ins Herz gerammt

Wilder Streit uferte in Wien aus

Opfer (32) Messer ins Herz gerammt

Bluttat Samstag gegen 14.30 Uhr nahe der U-Bahn-Station Jägerstraße – einem berüchtigten Drogenumschlagplatz – in der Brigittenau.

Laut Aussagen mehrerer Augenzeugen sind in der Raffaelgasse zwei Streithähne aneinandergeraten. Nach einem verbalen Streit ließen die Kontrahenten schließlich die Fäuste sprechen.

Dabei verprügelte ein bislang Unbekannter seinen 32-jährigen Widersacher aus Algerien mit einer Stahlkette. Unmittelbar danach zog der Täter, bei ihm dürfte es sich um einen Süchtigen handeln, ein Messer und stach dem mutmaßlichen Drogendealer damit mehrmals in den Oberkörper, wobei ein Stich das Opfer genau ins Herz getroffen hat.

32-Jähriger nach Attacke im Spital notoperiert

Während der Algerier blutüberströmt zusammenbrach, machte sich der Angreifer aus dem Staub. Der Verletzte wurde von der Berufsrettung versorgt, im kritischen Zustand ins Spital gebracht und sofort notoperiert. Der Algerier schwebt in akuter Lebensgefahr. Eine Fahndung nach dem Messerstecher verlief ergebnislos.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X
Es gibt neue Nachrichten