In U-Bahn von Raucher verprügelt

Wien

In U-Bahn von Raucher verprügelt

Jugendlicher schlug Rentner mit der Faust ins Gesicht.

Der brutale Vorfall trug sich in der U-Bahn-Station Stephansplatz im Bereich der U1 zu. Ein 71-jähriger Wiener, der auf den nächsten Zug wartete, ärgerte sich darüber, dass ein junger Fahrgast beim Bahnsteig rauchte – obwohl das eindeutig verboten ist und, wenn man erwischt wird, sogar 50 Euro Strafe kostet.

Morddrohung auf dem Bahnsteig der U1
Der Senior jedenfalls dürfte den Mann mit der Kurzhaarfrisur und dem auffälligen Anorak darauf hingewiesen haben, woraufhin der Angesprochene ohne Vorwarnung komplett ausgerastet sein soll. Zuerst setzte es ein: „Schleich dich oder ich bring dich um!“ Danach schlug der bisher Unbekannte dem Pensionisten zweimal mit der Faust ins Gesicht und flüchtete; die Tschick schnippte er verächtlich auf die Gleise. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Das Opfer erlitt durch die Schläge einen Jochbeinbruch, der im Spital behandelt werden musste. Die Ermittler gaben jetzt die Fotos des Gesuchten für die Öffentlichkeit frei. Hinweise über Identität und Aufenthalt: 01 31310 99 21221.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten