Wegen Oberleitungs-Defekt

Zug-Chaos mitten im Frühverkehr nach Wien

Pendler nach Wien müssen mit Verspätungen rechnen. 

Tulln. Eine Oberleitungsstörung auf der Westbahnstrecke nahe Wien hat am Dienstag für Verzögerungen im Frühverkehr gesorgt. Züge wurden umgeleitet bzw. wurde der Verkehr eingleisig geführt, sagte ÖBB-Sprecher Karl Leitner auf Anfrage.

 

 

 

 

Den Angaben zufolge betraf die Störung den Abschnitt zwischen dem Knoten Hadersdorf und Tullnerfeld. Der Verkehr in Richtung Westen wurde vorübergehend eingleisig durch den Wienerwaldtunnel geführt. Züge nach Wien wurden über die "alte" Westbahnstrecke umgeleitet. Dadurch gab es Verspätungen von 15 bis 20 Minuten. Die Störung sollte laut Leitner noch am frühen Vormittag behoben werden.

 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten