getty images - Krankenhaus

wien

Corona: Wien knackt am Sonntag Millionen-Marke

Artikel teilen

Gehen die Infektionen ungebremst weiter, fällt jetzt die Millionen-Marke.

Wien. Wien meldete am Dienstag 4.050 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus. Seit Beginn der Pandemie sind laut Krisenstab-Morgenmeldung 980.033 positive Tests bestätigt – geht es so weiter, knackt die Stadt am Sonntag, spätestens am Montag die Millionen-Marke.

Rechnerisch hatte damit jeder und jede Zweite eine Infektion – freilich gibt es auch viele Menschen, die sich schon zwei Mal angesteckt haben. Zwar sind laut Stadt schon 929.245 Personen von der Infektion genesen, die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus hat indes aber die 4.000er-Marke gesprengt. Mit den zwei zuletzt verstorbenen WienerInnen sind 4.043 Todesfälle zu beklagen.

In einem Monat doppelt so viele Spitalspatienten

Notstand? Nachdem die Zahl nach oben schnellte – aktuell tragen 46.745 Menschen das Virus in sich –, steigt natürlich auch wieder die Belastung des Gesundheitssystems stark an: Aktuell liegen 239 Personen mit Corona im Spital, zuletzt waren es am 11. Mai mehr (250). Binnen eines Monats ist die Zahl der belegten Spitalsbetten um das Doppelte nach oben geschnellt.

Heer in Spitäler? Kein Wunder, dass die Stadt derzeit 120 MitarbeiterInnen fürs Corona-Tracing sucht, das auf 300 MitarbeiterInnen aufgestockt werden soll. Die Wiener Ärztekammer sieht indes einen drohenden Notstand – und fordert sogar, dass das Bundesheer Assistenzeinsätze in Spitälern leisten soll.

Indes steigt auch die Impfbereitschaft: 1.300 Stiche pro Tag waren es am Weekend.

  

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo