Home-Invasion in Wien geklärt

22-Jähriger geschlagen und beraubt

Home-Invasion in Wien geklärt

Drei Tatverdächtige festgenommen: Es handelt sich um eine 18-jährige türkische Staatsangehörige, einen 21-jährigen Mann (Staatsangehörigkeit unbekannt) und einen 18-jährigen Slowaken.

Wien. Beamte des Landeskriminalamts Wien haben im Verlauf der vergangenen Wochen drei Täter eines jungen Quartetts festgenommen, das am 24. Oktober einen 22-Jährigen in seiner Wohnung in Wien-Donaustadt überfallen, geschlagen und ausgeraubt hatte. Die vierte Person, eine 18-jährige Frau slowakischer Herkunft, wurde bereits Ende November gefasst, berichtete die Polizei am Freitag.

Das Opfer und die vier Täter haben sich gekannt. "Die am Überfall Beteiligten haben in der Wohnung des 22-Jährigen Cannabis vermutet und auch diverse Wertgegenstände wahrgenommen. Daraufhin haben sie sich zusammengesprochen und den Mann in seiner Wohnung überfallen", sagte Polizeisprecher Markus Dittrich. Dabei gab sich die bereits im November festgenommene 18-Jährige als neue Nachbarin aus, die Hilfe beim Einziehen brauche. Kaum war die Wohnungstür am Rennbahnweg offen, drängten sich hinter der Frau die nun ausgeforschten weiteren Personen - ein 18-jähriger Slowake, ein 21-Jähriger unbekannter Staatsangehörigkeit und eine 18-jährige Türkin - in die Wohnung.
 

Wohnungsbesitzer in den Schwitzkasten genommen

Der Wohnungsbesitzer wurde in den Schwitzkasten genommen und von allen Personen geschlagen. Er erlitt leichte Verletzungen. Die Täter erbeuteten elektronische Geräte und einige Gramm Cannabis.
 
Die Ermittler konnten auf Videokameraaufnahmen aus der Wohnhausanlage zurückgreifen. Nach einer Lichtbildveröffentlichung ging ein anonymer Hinweis ein, der zur Festnahme der 18-jährigen Slowakin führte. Als das 22-jährige Opfer den Ermittlern eine Telefonnummer eines weiteren Täters gab, wurden schließlich auch die restlichen drei am Überfall Beteiligten festgenommen. Sie sind geständig.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten