"Superkleber" verpickt die Falschparker

Fahrrad-Aktivist sorgt für Furore

"Superkleber" verpickt die Falschparker

Das Netz jubelt über Beklebungs-Aktion von falsch geparkten Autos.

Wien. Wer kennt das nicht? Ganz Wien ärgert sich regelmäßig über falsch geparkte Autos, die Gehsteige für Kinderwägen oder Rollstühle blockieren bzw. Radwege verstellen. Ein Fahrrad-Aktivist ist jetzt dagegen zur Tat geschritten: Der Anonymus ist ständig mit Maler-Abdeckband unterwegs – entdeckt er ein vorschriftswidrig geparktes Auto, wird entlang der weißen Linie das Tape-Band über die Kühlerhaube etc. getaped, um zu zeigen, wie weit das Auto in Gehsteige oder Radwege hineinragt.

© Twitter @TapeOnCars
×

Auf seinem Twitter-Account „Tape on Cars that Cross a Line“ stellt er die Bilder dann ins Internet, wo er in kürzester Zeit 2.000 Follower hatte. Die Reaktionen sind begeistert: „Endlich wird das aufgezeigt“, „mutig, aber umso wichtiger“ oder „er spricht mir aus der Seele“.

© Twitter @TapeOnCars
×

Laut ORF ist ÖAMTC-Chefjurist Martin Hoffer der Ansicht, dass man damit juristisches Neuland betrete, es sich aber „wohl um eine Besitzstörungshandlung handle, gegen die Pkw-Besitzer klagen können“.

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten