Die Polizei Wien sucht Verstärkung

Die Polizei Wien sucht Verstärkung

Die Polizei Wien sucht Verstärkung – JETZT BEWERBEN

Einen sicheren Job für eine sichere Stadt – das bietet die Polizei in Wien. Damit die Stadt noch sicherer wird, wird das Personal weiter aufgestockt. Gefragt sind Männer und Frauen, die mindestens 18 Jahre alt sind, die österreichische Staatsbürgerschaft haben, keine Vorstrafen, einen Führerschein der Klasse B und den Präsenz- oder Zivildienst (gilt nur für Männer) abgeleistet haben.

 

Mehrstufiges Auswahlverfahren

Das Auswahlverfahren umfasst einen schriftlichen Test, ein Aufnahmegespräch, eine ärztliche Untersuchung, einen Sporttest sowie eine Rettungssimulation. Was genau getestet wird, ist im Internet abrufbar (www.wien-polizei.at).

 

Abwechslungsreiche Ausbildung

Die darauf folgende zweijährige Ausbildung ist äußerst abwechslungsreich, vom Erlernen der Rechtsvorschriften über die sportliche Ausbildung und das Einsatztraining bis hin zum Bereitschaftsdienst und Einsätzen wie Ordnungsdiensten

im Stadion ist alles dabei. Auch danach bietet der Job bei der Polizei in Wien verschiedene Möglichkeiten – ob man nun in der Diensthundeeinheit, bei der WEGA in der Tatortermittlung oder im Streifendienst seine Berufung findet, alle diese Berufsbilder sind für die Sicherheit der Menschen in Wien wichtig und tragen dazu bei, dass die Gesamtkriminalität weiter gesenkt wird.

 

Polizist - ein langweiliger Beruf? Nicht so ganz! Warum es sich auf alle Fälle lohnt Polizist oder Polizistin zu werden:

1. Ein Job mit Zukunft
 
Die Frage nach Sicherheit wird heutzutage immer wichtiger. Die Polizei stellt sich dieser Herausforderung und bietet seinen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen dementsprechend neue Jobperspektiven zur Weiterbildung.
 
2. Die Herkunft spielt keine Rolle
 
Bei der exekutiven Grundausbildung steht der Mensch im Mittelpunkt, denn der Exekutivdienst braucht Menschen, die ihre soziale und kommunikative Kompetenz der Situation angepasst einsetzen können.
 
3. Krisensicherer Job
 
Nach der 2-jährigen Ausbildung erfolgt eine Übernahme in das öffentlich-rechtliche Dienstverhältnis. Nach ca. 6 Jahren Gesamtdienstzeit kommt es dann zur Definitivstellung (Pragmatisierung) - somit einer der krisensichersten Jobs!
 
4. Ein Job für Sportskanonen
 
Teil des Aufnahmeverfahrens ist ein Sporttest - ideal für alle, die sich gerne mit Liegestütz, Laufen, Zirkeltraining und Schwimmen fit halten.
 
5. Mehr als "nur Streife"
 
Nach mehrjährigem Dienst auf einer Polizeiinspektion können Polizisten und Polizistinnen sich für das mittlere Führungsmanagement bewerben oder sogar den Fachhochschulstudiengang "Polizeiliche Führung" absolvieren.
 
6. Profi in einem Spezialgebiet
 
Neben den Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es auch die Möglichkeit auf Spezialisierung in Fachgebieten - beispielsweise Kriminaldienst, Autobahnpolizei, Alpine Einsatztruppe, Polizeidiensthundewesen, Einsatzkommando Cobra u.a.
 
7. Kühle Köpfe sind gefragt
 
In Ausnahmesituationen bewahren Polizistinnen und Polizisten immer einen kühlen Kopf, um ihre fachlichen und sozialen Kompetenzen bestmöglich einzubringen.
 
Entgeltliche Anzeige.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten