26.000 zittern vor Zentral-Matura

Neuerung

26.000 zittern vor Zentral-Matura

Erstmals ist die Zentralmatura Pflicht bei den Reifeprüfungen der Gymnasien.

Durchgesickerte Aufgaben, der Streit um den Notenschlüssel, Ärger über späte Information zu den mündlichen Prüfungsterminen – wenn nächste Woche Dienstag die Zentralmatura beginnt, kann sie schon auf eine „stolze“ Geschichte an Problemen zurückblicken.

Nichtsdestotrotz – am Dienstag treten 19.164 Gymnasiasten und rund 7.000 BHS-Schüler zur Zentralmatura in Deutsch an. In den Tagen darauf sind dann die anderen Fächer dran. Im Juni müssen die Maturanten dann noch die mündlichen Klausuren überstehen (siehe Zeitplan).

Sicherheitstransporter bringt die Angaben
Damit die Matura nicht mit Pleiten und Pannen weitergeht, laufen die Vorbereitungen seit Monaten auf Hochtouren. Aktuell werden noch die letzten Prüfungsbögen mit Sicherheitstransporten an die Schulen geliefert. Insgesamt geht es um über 180.000 Angabenhefte, die an die 427 Standorte geliefert werden müssen.

Der Sicherheitsaufwand ist enorm: Die Kuverts werden mittels Sicherheitstransporten an die Schulen geliefert und dort an eine dem Bundesinstitut für Bildungsforschung (Bifie) bekannte, berechtigte Person übergeben. Die Lieferwagen sind mit GPS-Sendern und mit Farb­patronen bestückt!

(pli)

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten