70.000 Euro für zwei Ex-Minister

"Arbeitslosengeld"

70.000 Euro für zwei Ex-Minister

Alt-Ministerin Kdolsky und Ex-Staatssekretärin Kranzl beziehen drei Monate nach ihrem Polit-Aus immer noch eine Gehaltsfortzahlung vom Staat.

Politik ist ein schnelllebiges und oft brutales Geschäft, dafür werden gescheiterte Regierungsmitglieder aber auch exzellent versorgt: Ihnen steht nach dem Abschied von der Macht eine saftige Gehaltsfortzahlung von 75 Prozent des Aktivbezuges zu – und das für volle sechs Monate, falls der Betroffene nicht vorher einen neuen Job findet.

Beantragt haben dieses „Arbeitslosengeld“ für Politiker nur zwei Angehörige der alten Bundesregierung: Andrea Kdolsky und Christa Kranzl. Beide zusammen kassierten unter diesem Titel bisher fast 70.000 Euro, wie ÖSTERREICH aus dem Kanzleramt erfahren hat.

Ärztin Kdolsky sucht Top-Job
Die frühere Gesundheitsministerin Kdolsky wird vom Staat mit monatlich 12.240 Euro brutto unterstützt, demnach hat die ÖVP-Politikerin seit ihrem Polit-Aus im Dezember 36.720 Euro erhalten. „Für Menschen, die in die Politik gehen, dort demontiert und schlecht gemacht werden, ist es oft schwieriger, einen Job zu finden“, verteidigte sich Kdolsky bereits gegenüber ÖSTERREICH. Die 46-Jährige will nicht mehr als Ärztin praktizieren, sondern im „Qualitäts- und Gesundheitsmanagement“ wirken und hat dafür bereits Headhunter eingeschaltet.

Falls ihre Jobsuche erfolglos bleibt, könnte Kdolsky bis Juni 85.680 Euro an Gehaltsfortzahlung erhalten. Darin inkludiert ist auch eine Sonderzahlung über 12.240 Euro, mit der die Anteile an Weihnachts- und Urlaubsgeld abgegolten werden.

Keine Sorgen machen muss sich der geneigte Steuerzahler auch um die frühere Verkehrs-Staatssekretärin Christa Kranzl (SPÖ). Die Niederösterreicherin hat ebenfalls Anspruch auf eine Gehaltsfortzahlung. Konkret erhält sie 11.016 Euro brutto im Monat. Über drei Monate wurden bisher also 33.048 Euro ausbezahlt. Auch Kranzl winkt noch eine Sonderzahlung von 11.016 Euro.

Auf Tauchurlaub statt Jobsuche?
Wie eilig es Kranzl mit der Jobsuche hat, ist nicht bekannt. Die Ex-Politikerin war für eine Stellungnahme nicht erreichbar. Dem Vernehmen nach weilt sie derzeit mit ihrem Gatten auf einem Tauchurlaub.

(hov)

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten