All-Felix teilt gegen Kurz aus

Rechnet mit Politik ab

All-Felix teilt gegen Kurz aus

Nach den turbulenten Zeiten in der heimischen Innenpolitik – nach dem Ibiza-Skandal um Strache und Gudenus –, Rücktritten, Neuwahl und Übergangs-Regierung kommt bei manchen für ein Gefühl der Unsicherheit auf. Felix Baumgartner hätte sich in dieser zerfahrenen Zeit offenbar mehr vom ehemaligen Bundeskanzler Sebastian Kurz erwartet: "Das Ibiza-Video zeigt, wie leicht Machtmissbrauch möglich wäre. Die Politik nimmt die Verantwortung nicht wahr, das Land davor zu schützen. Der bisherige Bundeskanzler hat diese Rede nie gehalten. Er hätte sie auch nicht halten können, ohne lügen zu müssen", schreibt Baumgartner auf Facebook und zitiert dabei einen Zeitungs-Artikel. 

Er fügt hinzu: "Es steht mir als Bürger vielleicht nicht zu, dem Bundeskanzler zu sagen, was er sagen soll. Doch es steht mir zu, zu sagen, was ich mir erwartet hätte: Klare Worte, wie gut unsere Gesetze und Kontrollen sind, und welche Konsequenzen es für jene gibt, die versuchen, das in diesem unsäglichen Video Gesagte in die Tat umzusetzen."
 

Politikverdrossen? 

Dann postet er eine Satire-Zeichnung und unterstellt Politikern, zu lügen. Ein Rundumschlag gegen die Politik. 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 8

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten