Asylwerber: Im Jänner 
365 % mehr

Anstieg

Asylwerber: Im Jänner 
365 % mehr

Zelte sind – noch – keine nötig. Allerdings platzt das Lager Traiskirchen mit mehr als 1.700 Asylwerbern aus allen Nähten. Auch im Jänner ebbt der Zustrom syrischer Kriegsflüchtlinge nicht ab: In der ersten Jännerwoche gab es 744 Anträge – ein Plus von 365 % im Vergleich zum Vorjahr (damals waren es 160).

Die Länder erfüllen nicht zuletzt deshalb ihre Quoten nicht: Über 100 % haben nur Wien, NÖ und die Steiermark, zwischen 80 und 90 % liegen Kärnten, OÖ und das Burgenland – Tirol, Vorarlberg und Salzburg deutlich unter 90 %. Kärntens Landeschef Peter Kaiser zeigte sich trotzdem optimistisch, dass die Länder bis Ende Jänner ihre Quoten erfüllen.

Erledigung jedes Asyl­antrags kostet 1.475 Euro
Indes gab Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) auf Anfrage des Team Stronach bekannt, dass 2013 jeder Asylantrag 1.475 € ­kostete – 17.503 Anträge machen somit knapp 26 Mio. € aus. Hochgerechnet auf das Jahr 2014 (rund 28.000 Anträge) wären es sogar 41,3 Millionen Euro

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 8

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten