Barbara Prammer

Nationalrats-Präsidentin

Barbara Prammer "ernsthaft erkrankt"

Seiten: 12

Nationalratspräsidentin Barbara Prammer (SPÖ) ist schwer erkrankt. Sie wird ihre Amtsgeschäfte zwar weiterführen, sich aber - wenn notwendig - vom Zweiten Präsidenten Fritz Neugebauer (ÖVP) vertreten lassen. Die Art der Erkrankung wurde nicht bekannt gegeben. Ob die 59-Jährige nach der Wahl ihr Mandat annimmt und neuerlich als Parlamentschefin kandidiert, ist noch unklar. Diese Frage stelle sich derzeit nicht, erklärte ihr Sprecher Gerhard Marschall am Freitag.

Alle Reaktionen zu Prammers Erkrankung 1/11
Josef Cap (SPÖ)  "Ich bin zuversichtlich und überzeugt, dass Barbara Prammer mit jener Kraft, jener Zuversicht und jener Stärke, die sie als Person auszeichnet, ihre Krankheit überwinden wird."
Josef Ackerl (SPÖ) "Wir alle stehen in dieser schweren Lebensphase an der Seite unserer Barbara Prammer. Es ist furchtbar, dass sie diese Erkrankung durchleiden und wie viele andere von solch schweren Leiden betroffene Menschen nun um ihre Genesung kämpfen muss."
Darabos/Rudas (SPÖ) "Wir wünschen Barbara Prammer möglichst baldige und vollständige Genesung. Das Wichtigste ist, dass sie sich jetzt voll und ganz um ihre Gesundheit kümmert."
Karlheinz Kopf (ÖVP)  "Ich wünsche Frau Präsidentin Prammer aus ganzem Herzen viel Kraft und positive Hoffnung zur Bewältigung ihrer Erkrankung."
Andreas Kohl (ÖVP)  "Sehr geehrte Frau Präsidentin Prammer! Im großen Respekt für Ihrer Arbeit für unseren Nationalrat übermittle ich Ihnen heute meine Genesungswünsche. Ich wünsche Ihnen die umfangreiche Unterstützung Ihrer gesamten Lebensumgebung und hoffe auf Ihre baldige vollständige Genesung!"
Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ)  "Ich möchte meiner Mentorin und Freundin Barbara Prammer auf diesem Weg die beste Genesungswünsche übermitteln und wünsche ihr viel Kraft in dieser schweren Zeit."
Eva Glawischnig (Die Grünen) "Ich wünsche Nationalratspräsidentin Barbara Prammer im Namen der Grünen eine gute Besserung und baldige Genesung. Wir wünschen ihr viel Kraft, damit sie ihre Krankheit rasch überwinden und wieder gesund in den Nationalrat zurückkehren kann."
Josef Bucher (BZÖ) "Ich wünsche der ersten Präsidentin des Nationalrates, Barbara Prammer, auch im Namen des BZÖ, wirklich von Herzen eine völlige und rasche Genesung und spreche Ihr die  höchste Anerkennung für ihren heutigen, mutigen Schritt an die Öffentlichkeit aus."
Robert Lugar (Team Stronach) "Gerade in schwierigen Zeiten - immer dann, wenn man daran erinnert wird, dass Gesundheit  nicht alles ist, aber ohne Gesundheit alles nichts ist - stehen alle parteipolitischen Unterschiede hintan."
Michael Spindelegger (ÖVP) "Ich wünsche Barbara Prammer viel Kraft und eine baldige Genesung."
HC Strache (FPÖ) "Ich hoffe aufrichtig, dass Barbara Prammer bald wieder gesund in den Nationalrat zurückkehren kann."
    


Arzt-Termin
Die Präsidentin, die für die oberösterreichische SPÖ als Spitzenkandidatin fungiert, hatte noch Anfang der Woche in ihrem Heimat-Bundesland wahlgekämpft, dabei aber Beschwerden verspürt. Eine medizinische Abklärung ergab eine ernsthafte Erkrankung. Seit Donnerstag liegt der endgültige Befund vor. Prammer wird sich nun einer entsprechenden Behandlung unterziehen. Details wurden mit Verweis auf die Privatsphäre nicht kundgetan.

Erstmals vertreten wird Prammer kommende Woche bei den beiden von Grünen und Team Stronach initiierten Sondersitzungen des Nationalrats. Ihre Aufgabe übernimmt dabei Neugebauer, der von der Präsidentin am heutigen Vormittag über die Erkrankung informiert wurde.

Die Erklärung:

prammer_erklaerung.jpg
(c) TZ ÖSTERREICH

Wenig später trug Prammers Sprecher in einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz die Erklärung der Präsidentin vor, in der sie schreibt: "Eine plötzlich aufgetretene schwere Krankheit macht es notwendig, dass ich mich vorübergehend schone und ganz auf meine Genesung konzentriere."

Dementsprechend wird Prammer auch nicht mehr wahlkämpfen. Dass sie bei der ein oder anderen Veranstaltung vorbeischaut, ist aber nicht ausgeschlossen.

Seitens der SPÖ aber auch der anderen Parteien wurden zahlreiche Genesungswünsche an Prammer adressiert. Klubobmann Josef Cap zeigte sich überzeugt, dass Prammer "mit jener Kraft, jener Zuversicht und jener Stärke, die sie als Person auszeichnet, ihre Krankheit überwinden wird". Aus der ÖVP wünschten Parteichef Michael Spindelegger, Klubobmann Karlheinz Kopf und Prammers Amtsvorgänger Andreas Khol, der Nationalratspräsidentin eine baldige Genesung. Die Opposition würdigte zudem Prammers mutigen Schritt, die Öffentlichkeit zu informieren.
 

Nächste Seite: Der LIVE-TICKER zum Nachlesen.

 

Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten