Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Blümel auf oe24.TV

'Türkis-Grün vor Weihnachten sehr unwahrscheinlich'

 "Ich glaube, dass es in fast allen Gruppen Themen gibt, die sehr widersprüchlich gesehen werden", so der ÖVP-Wien-Chef.

Im Interview mit der Tageszeitung ÖSTERREICH und oe24.TV nimmt der ehemalige Kanzleramtsminister und Koalitionsverhandler Gernot Blümel erstmals zum Zeitplan der türkis-grünen Verhandlungen Stellung. Auf die Frage, ob sich eine Einigung vor Weihnachten ausgeht, antwortet Blümel: "Das halte ich für sehr unwahrscheinlich. Wir waren mit der FPÖ letztes Mal sehr schnell. Haben immer gesagt, dass es diesmal länger dauern wird. Ich glaube, dass die nächsten Wochen mehr Klarheit bringen werden, aber die Zeit müssen wir uns nehmen."
 

Vor allem bei Klima und Migration Differenzen

Gernot Blümel ist bzgl. Türkis-Grün der Meinung, dass es in "fast allen Gruppen Themen gibt, die sehr widersprüchlich gesehen werden."

Vor allem bei Migration und Klima seien die Differenzen groß: "Beide Parteien sind für Unterschiedliches gewählt worden. Wir vor allem für ordentliche Migrations- und Standortpolitik. Die Grünen für den Klima-Bereich. Dass beide da besonderes Augenmerk darauf legen, ist klar."

Auf die Frage, ob er in einer künftigen Regierung lieber das Finanz- oder das Innenministerium übernehmen würde, antwortet Blümel: "Ich habe mich in der letzten Regierung sehr wohl gefühlt mit Kunst, Medien und EU. Dafür würde ich weiter zur Verfügung stehen. Aber sag‘ niemals nie bei anderen Themen."
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten