Coronavirus-Tests: Nicht einmal für infizierten Zivildiener

Skandalfall in Wien sagt viel über Statistik

Coronavirus-Tests: Nicht einmal für infizierten Zivildiener

Wer will sich da unter diesen Bedingungen als Zivildiener zum Corona-Einsatz melden? Ein Zivildiener (20) hatte Kontakt zu einem Corona-Patienten, wurde infiziert, doch ein Test wurde ihm verweigert.

Die Folgen dieses skandalösen Falls in Wien sind schwerwiegend: Nachdem sich der 20-jährige Bursch ganz offensichtlich bei der Begleitung eines Coronavirus-Patienten infiziert hat, aber nicht sofort unter den bekannten Symptomen litt, wurde er einfach heimgeschickt. Ein Test sei "unnötig", er solle einfach in Heimquarantäne bleiben. Da der Zivildiener mit seiner Freundin bei deren Mutter lebt, dauerte es nur wenige Tage, dass auch die Wohnungsbesitzerin trotz aller Vorsichtsmaßnahmen mit dem Coronavirus infiziert war. Aber auch ihr wurde ein Test, um eine andere Erkrankung ausschließen zu können, verweigert.

"Jetzt bin ich krank, aber werde nicht getestet. Ich habe starke Gliederschmerzen, leide an extremer Müdigkeit und habe Halsschmerzen. Eine Stunde lang hing ich dann in der Warteschleife der 1450-Nummer", berichtet die Wienerin. Von einem Mitarbeiter der 1450-Hoteline wurde ihr dann gesagt, dass sie nicht getestet werde, weil sie kein Fieber habe. Sie könne sich ja "privat testen lassen". Allerdings wurde der Frau Heimquarantäne befohlen: "Wenn ich das Haus verlasse, muss ich Strafe zahlen . . ."

Beide geschilderten Fälle werden - da kein positiver Test aufliegt - nicht zur offiziellen Fall-Statistik gerechnet. Ein weiterer Beweis dafür, dass die von den Gesundheitsbehörden veröffentlichten Fallzahlen bei weitem nicht das ganze Ausmaß der Virus-Verbreitung in Österreich zeigen.

Das Gesundheitsministerium wurde um eine Stellungnahme zu dem Fall gebeten. Die Antwort an oe24.at: "Der konkrete Fall ist uns nicht bekannt. Die betroffene Person kann sich aber direkt an uns wenden." Warum nicht einmal Zivildiener nach einem Kontakt mit Coronavirus-Patienten getestet werden, wurde nicht beantwortet.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten