Darum wurde Kurz nicht von Armin Wolf interviewt

In der ZiB2

Darum wurde Kurz nicht von Armin Wolf interviewt

Sebastian Kurz war am Mittwoch zu Gast in der ZiB2. Dabei verteidigte der Bundeskanzler die am Vormittag vorgestellte Neuregelung der Mindestsicherung. Diese sei „nur gerecht“ und würde Missstände abbauen. Derzeit sei es mitunter sogar „unattraktiv“, arbeiten zu gehen.

Viele Zuschauer werden überrascht gewesen sein, dass Kurz nicht von Armin Wolf, sondern von Tarek Leitner interviewt wurde. Der ORF-Anchor klärte auf Twitter nun selber auf, wie es dazu kam. „Weil hier manche sinistre Dinge vermuten: Weder der Kanzler noch sonst wer kann sich aussuchen, von wem er/sie in der #ZiB2 (nicht) interviewt wird“, schreibt Wolf. Normalerweise moderiert er am Mittwoch immer die ZiB2, allerdings sei er gestern wegen einer Familienfeier verhindert gewesen.

 

 

Der ORF-Moderator stellt dann weiter fest: „Tarek Leitner ist netterweise gestern für mich eingesprungen. Und niemand, der das Sommergespräch 2017 gesehen hat, kann glauben, dass sich Kurz ausgerechnet Tarek aussuchen würde. Man kann also alle diesbezügl. Verschwörungsfantasien wieder einpacken.“

 

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten