22. Mai 2019 10:05
Koks, Sex und Co.
Das sind die Enthüllungen des neuen Videos
Strache und Gudenus zittern vor neuem Video. Darum geht es dabei.

Das sind die Enthüllungen des neuen Videos
© oe24

„Wir werden die Hintermänner des kriminellen Videos und Dirty Campaigning aus dem Ausland gegen meine Person ausfindig machen und meine Unschuld beweisen“, postete Heinz-Christian Strache auf Facebook.

Johann Gudenus, der zweite FPÖ-Mann, der im Video zu sehen ist, meldete sich am Dienstag auch zu Wort: „Ich befürchte weiteres Material, das mich in kom­promittierenden Situationen zeigt.“

Deswegen sei er komplett aus der Politik ausgestiegen. Benebelt sei er gewesen: „Zu wenig Schlaf, zu viel Alkohol und psychotrope Substanzen.“ Er könne sich an viele Stunden nicht erinnern. Womöglich hätten ihn die Lockvögel mit „K.-o.-Tropfen und Drogen“ gefügig gemacht.

Sex und Drogen

Insgesamt sieben Stunden dauerte das Treffen in der Villa auf Ibiza, besonders brisant dürften dabei die letzten – bisher noch unveröffentlichten – 60 Minuten sein. Wie Insider gegenüber oe24 bestätigten, geht es dabei um Koks, Sex und wilde Partys.

Besonders brisant: Gudenus‘ Ehefrau Tajana wurde zuvor ein Taxi gerufen. Sie war diese letzte Stunde des Treffens nicht mehr anwesend.  

In der FPÖ zittert man jetzt vor einer weiteren Veröffentlichung des brisanten Video-Materials.