Strache-Razzia

Das steht im Durchsuchungsbefehl

Anonyme Anzeige erhebt Vorwürfe rund um Bestellung von Casinos-Austria-Vorstand.
Wien. Bei einer Razzia am vergangenen Montag u. a. bei Strache und Ex-FPÖ-Klubchef Johann Gudenus wurden, wie berichtet, u. a. Straches Handy und sein Laptop beschlagnahmt. Aus der „Anordnung der Durchsuchung und Sicherstellung (siehe oben) geht hervor, dass gegen Strache, Gudenus und andere Personen wegen Bestechlichkeit und Bestechung ermittelt wird. Der Verdacht fußt auf einer anonymen Anzeige, die den Vorwurf erhebt, es habe bei der Bestellung von FPÖ-Mann Peter Sidlo zum Casinos-Austria-Vorstand Absprachen gegeben. Sidlo sei von Casinos-Miteigentümer Novomatic in die Chefetage entsendet worden, im Gegenzug habe die FPÖ der Novomatic Versprechungen hinsichtlich Glücksspiellizenzen gemacht. Alle weisen diese Vorwürfe entschieden zurück. Für alle gilt die Unschuldsvermutung.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten