Edtstadler: 'Pflicht-Besuch für Muslime in Mauthausen'

Kampf gegen Judenhass

Edtstadler: 'Pflicht-Besuch für Muslime in Mauthausen'

Tatsächlich ist die Studie, die Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP) präsentierte, beunruhigend: „Die tot geglaubte Geißel ist immer noch ein Problem.“

■ 10 % manifeste Antisemiten: In Österreich gibt es demnach 10 % manifeste und 30 latente – also unterschwellige – antisemitische Einstellungen.

■ Zuwanderer: Antisemitische Klischees weiter verbreitet sind indes bei Zuwanderern aus der Türkei bzw. dem arabischen Raum, die schon lange in Österreich leben. Thomas Stern von Braintrust ortet ein „besorgniserregendes antisemitisches Potenzial“.

In ÖSTERREICH stellt Staatssekretärin Karoline Edtstadler ein Maßnahmenpaket vor: „Wir müssen der Tatsache ins Auge sehen, dass der importierte Antisemitismus stark zugenommen hat.“

■ Dokumentationsstelle für politischen Islam kommt.

■ Islamunterricht. Die Glaubensgemeinschaft soll in die Pflicht genommen werden.

■ Mauthausen-Besuch. Edt­stadler: „Es ist für mich vorstellbar, dass alle Muslime, die nach Österreich kommen, zu einem Besuch in der KZ-Gedenkstätte Mauthausen verpflichtet werden.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten