Erdogan-Schutz kostet 500.000 Euro

Rede zu Fronleichnam

Erdogan-Schutz kostet 500.000 Euro

Rund eine halbe Million Euro dürfte der Polizei-Einsatz zum Schutz von Erdogan kosten.

Die Planungen für den Wahlkampf-Auftritt des türkischen Premiers Recep Tayyip Erdogan gehen ins Finale. Heute wollen Polizei und Magistrat entscheiden, wie der Auftritt in der Albert-Schultz-Eishalle in Wien-Kagran abgewickelt werden kann – immerhin werden 10.000 Fans erwartet.

Klar ist: Es wird ein Großaufgebot an Polizei nötig sein. Laut Polizeisprecherin Barbara Riehs plant die Polizei „wie für einen Staatsbesuch“. Dabei wird der AKP-Premier zumindest nach aktuellem Stand keinen Politiker treffen.

Erdogan soll am Donnerstagvormittag in Wien landen – die Jubiläumsveranstaltung des türkischen Vereins „UETD Austria“ ist für 12 Uhr mittags geplant.

Gegen-Demonstrationen sehr wahrscheinlich
Da auch mit Gegendemonstrationen zu rechnen ist, werden Hunderte Beamte im Einsatz sein. Wie ÖSTERREICH aus Polizeikreisen erfuhr, wird die Sache nicht billig: Rund eine halbe Million werde es schon kosten, so ein hoher Polizeibeamter zu ÖSTERREICH.

Erdogan wirbt in Wien um die Stimmen von Austro-Türken für die Präsidentschaftswahlen. Außen­minister Kurz hatte den Premier gewarnt, keinen Keil zwischen Zuwanderer und Österreicher zu treiben.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten