23. April 2019 19:04
Hat seit 2018 Vertrag, ist aber nicht angestellt
Ex-Silberstein-Mann arbeitet wieder für SPÖ
Ein früherer Vertrauter von Dirty-Campaigner Tal Silberstein ist wieder für die SPÖ tätig.
Ex-Silberstein-Mann arbeitet wieder für SPÖ
© oe24

Paul Pöchhacker war eine jener Personen, die im Zentrum des Silberstein-Skandals vom Sommer 2017 standen. Das Bekanntwerden der „Dirty Tricks“ des israelischen Kampagnengurus war ein Grund für die SPÖ-Niederlage bei der Nationalratswahl im Herbst 2017. Nun, Pöchhacker ist zwar nicht mehr Parteiangestellter – für die SPÖ ist er allerdings wieder tätig.

Seit April 2018. „Ich habe einen Vertrag mit seiner Firma Progressive Research Consulting übernommen“, bestätigte SPÖ-Kommunikationschef Stefan Hirsch eine Presse-Meldung. Der Vertrag sei noch unter Christian Kern im April 2018 abgeschlossen worden.

„Die Firma unterstützt die Kommunikationsabteilung im Bereich Meinungsforschung“, Pöchhacker sei „weder Teil des EU-Wahlkampfteams, noch ist seine Firma in den EU-Wahlkampf involviert“, versichert Hirsch.

Pöchhacker war in den Betrieb der Silberstein’schen Facebook-Seiten eingeweiht, die u. a. ÖVP-Chef Sebastian Kurz diffamieren sollten. Allerdings zog die ÖVP im Jänner 2018 alle Klagen gegen Silberstein und Pöchhacker sowie gegen Kern zurück.