Faymann: Keine Kritik an Treffen mit Putin

Brüssel

Faymann: Keine Kritik an Treffen mit Putin

Kanzler: Nur mit ständigen Drohungen kommt man nicht weiter.

Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) hat den österreichischen Kurs gegenüber Russland verteidigt. Angesprochen darauf, dass die EU sich auf einem harten Weg gegenüber Russland befinde und Österreich in die entgegengesetzte Richtung gehe, sagte Faymann am Freitag nach dem EU-Gipfel, "kein einziger Kollege hat kritisiert, dass wir mit (Russlands Präsident Wladimir) Putin gesprochen haben".

Was den Beschluss des EU-Gipfels zu einer Frist für Russland samt Erfüllung von Auflagen betrifft, andernfalls könnten Sanktionen nicht ausgeschlossen werden, sagte Faymann, "mit ständigen Drohungen kommt man nicht weiter. Man muss auch Verhandlungen Raum geben".

Er sei überzeugt, dass es in Österreich eine klare Mehrheit gebe, das Völkerrecht einzuhalten. Ebenso seien die meisten Österreicher für Friedensverhandlungen. "Ich bin überzeugt, die Österreicher sind freiheitsliebende Menschen, die wollen eine Waffenruhe unterstützen", deswegen stünden sie auch hinter dem Friedensplan des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko.

Faymann erklärte, beim EU-Gipfel sei auch "eine schwierige Diskussion zu South Stream aufgekommen, ohne Österreich zu erwähnen". Wesentlich sei die Frage für den Oktober-Gipfel, der sich mit Energiefragen befassen werde. Es sei "sehr wichtig, wie ein Projekt wie South Stream in Einklang mit dem europäischen Regelwerk gebracht werden kann". Dies bedeute, dass andere Leitungen nicht eine Monopolsituation aufweisen. "Aber es hat keinerlei Hinweis auf Österreich gegeben, das war eine generelle Debatte. Bei Nord Stream hat das so noch nicht stattgefunden".

Die gesamte Frage der Gasleitungen "wird uns noch lange beschäftigen". Es gehe nicht nur um Österreich, sondern um Länder, die "sehr stark von Gaslieferungen" aus Russland abhängig seien. So hänge Ungarn fast zu 100 Prozent von Gazprom ab.

Diashow: Putin zu Besuch in Wien

1/32
Putin in Wien
Putin in Wien
2/32
Putin in Wien
Putin in Wien
3/32
Putin in Wien
Putin zu Besuch in Wien
4/32
Putin in Wien
Putin in Wien
5/32
Putin in Wien
Putin zu Besuch in Wien
6/32
Putin in Wien
Putin in Wien
7/32
Putin in Wien
Putin in Wien
8/32
Putin in Wien
Putin in Wien
9/32
Putin in Wien
Putin in Wien
10/32
Putin in Wien
Putin in Wien
11/32
Putin in Wien
Putin in Wien
12/32
Putin in Wien
Putin in Wien
13/32
Putin in Wien
Putin in Wien
14/32
Putin in Wien
Putin in Wien
15/32
Putin in Wien
Putin in Wien
16/32
Putin in Wien
Putin in Wien
17/32
Putin in Wien
Putin in Wien
18/32
Putin in Wien
Putin in Wien
19/32
Putin in Wien
Putin in Wien
20/32
Putin in Wien
Putin in Wien
21/32
Putin in Wien
Putin in Wien
22/32
Putin in Wien
Putin zu Besuch in Wien
23/32
Putin in Wien
Putin zu Besuch in Wien
24/32
Putin in Wien
Putin zu Besuch in Wien
25/32
Putin in Wien
Putin in Wien
26/32
Putin in Wien
Putin zu Besuch in Wien
27/32
Putin in Wien
Putin zu Besuch in Wien
28/32
Putin in Wien
Putin zu Besuch in Wien
29/32
Putin in Wien
Putin zu Besuch in Wien
30/32
Putin in Wien
Putin in Wien
31/32
Putin in Wien
Putin in Wien
32/32
Putin in Wien
Putin in Wien

 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten