Fekter sucht Polizisten für Afghanistan

Friedenseinsatz

Fekter sucht Polizisten für Afghanistan

Das Innenministerium will eine "Handvoll" Beamte schicken, die beim Aufbau der Sicherheitskräfte helfen sollen.

Österreich will seine derzeit nur aus drei Stabsoffizieren des heimischen Bundesheeres bestehende Unterstützung für den Friedensprozess in Afghanistan geringfügig aufstocken: Das Innenministerium sucht derzeit "eine Handvoll" Polizisten für einen freiwilligen Einsatz in Afghanistan. Die Beamten sollen im Rahmen der europäischen Polizeimission EUPOL vor Ort beim Aufbau der afghanischen Sicherheitskräfte helfen.

Bisher gibt es nur die Überlegungen, Polizisten nach Afghanistan zu schicken. Wieviele es sein sollen, ab wann und wie lange die Beamten vor Ort sein werden, ist offen. Das Innenministerium verweist auf den politischen Entscheidungsprozess vom Ministerrat bis zum Hauptausschuss des Nationalrats.

Zu Andeutungen, wonach der Entschluss weniger freiwillig denn aufgrund sanften internationalen Drucks auf Österreich gefasst worden sei, sein Engagement zu verstärken, heißt es aus dem Innenressort, man handle "national und selbstständig". Andererseits könne Wien sich aber auch "nicht aus den Friedensbemühungen der internationalen Staatengemeinschaft ausnehmen."

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten