Freispruch für Bürgermeister Vögerl

Kein Amtsmissbrauch

Freispruch für Bürgermeister Vögerl

Vorwürfe kamen aufgrund seiner Doppelfunktion als Makler und Bürgermeister.

Der Bürgermeister von Windischgarsten, Norbert Vögerl (V), ist am Mittwoch von einem Schöffensenat im Landesgericht Steyr vom Vorwurf des Amtsmissbrauchs freigesprochen worden. Das Gericht sah in der Doppelfunktion als Immobilienvermittler und Baubehörde zwar Befangenheit, jedoch keinen Vorsatz. Die Staatsanwaltschaft gab keine Erklärung ab. Das Urteil ist damit nicht rechtskräftig. Der Ortschef reagierte erleichtert. "Die Gerechtigkeit hat gesiegt", sagte er nach der Urteilsverkündung.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten