Glawischnig lockte weniger Zuseher als Bucher

ORF-"Sommergespräch"

Glawischnig lockte weniger Zuseher als Bucher

Im Durchschnitt 306.000 Zuschauer

Grünen-Chefin Eva Glawischnig hat bei ihrem ORF-"Sommergespräch" weniger Zuseher vor die Fernseh-Apparate gelockt als BZÖ-Obmann Josef Bucher. Im Durchschnitt waren 306.000 bei einem Marktanteil von 15 Prozent bei dem Gespräch mit Ingrid Thurnher Freitagabend dabei. Bucher schaffte trotz Fußball-Konkurrenz auf ORF eins, wo parallel das Champions League-Play-off mit Sturm Graz übertragen wurde, im Schnitt 318.000 Zuseher bei einem nationalen Marktanteil von 13 Prozent.

Im Vorjahr hatte das "Sommergespräch" mit Glawischnig und dem Böhler-Uddeholm-Vorstandsvorsitzenden Claus Raidl im Schnitt 557.000 Zuschauer.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten