24. Juni 2019 08:19
In "ZiB2"
Grüne Hebein attackiert Kurz: "Er sollte mal was arbeiten"
ÖVP-Chef 'sollte mal was arbeiten, ich meine, so eine normale Arbeit abseits von Politik'
Grüne Hebein attackiert Kurz: "Er sollte mal was arbeiten"
© APA/HANS KLAUS TECHT

Wien. Die am Samstag von den Wiener Grünen als Vizebürgermeisterin und Stadträtin nominierte neue Landeschefin Birgit Hebein steht einer etwaigen Koalition mit der ÖVP unter Sebastian Kurz nach der Nationalratswahl im Herbst kritisch gegenüber. "Momentan fehlt mir die Fantasie dazu, noch dazu, wenn ich an die ganzen Spendenskandale denke", meinte sie auf eine entsprechende Frage in der "ZIB2 am Sonntag".

 

 

 

 

Ein definitives Nein kam nicht von ihr. Jetzt sei einmal der Wähler am Wort, so Hebein. Aber wenn sie an Kurz denke, "denke ich mir, er sollte mal was arbeiten, ich meine, so eine normale Arbeit abseits von Politik", sagte die Grünen-Landeschefin. Kurz wirke "abgehoben".