Grüne feuerten Maulwurf

Infos weitergegeben

Grüne feuerten Maulwurf

Zuletzt fanden interne Daten der Grünen ihren Weg zum BZÖ und den Medien. Nun fand die Partei heraus, wer die Unterlagen weitergegeben hat.

Die Weitergabe interner Daten der Grünen an das BZÖ dürfte geklärt sein. Eine Prüfung hat jetzt ergeben, dass ein im Administrationsbereich tätiger Mitarbeiter aus eigenem Antrieb die Daten abgerufen und weitergegeben hat, so der geschäftsführende Parlamentarier Dieter Brosz: "Von dort gelangten sie an mehrere Tageszeitungen und an eine Wochenillustrierte."

Maulwurf gefeuert
Der Grüne Parlamentsklub hat die entsprechenden arbeitsrechtlichen Schritte eingeleitet und eine Entlassung ausgesprochen.

Interna ausgeplaudert
Zuletzt waren in einigen Medien interne Papiere aufgetaucht. Unter anderem waren darin Strategien der Grünen gegen andere Parteien aufgelistet. Zudem wurden Medien Daten über Inseratabrechnungen, Kontoauszüge und Kreditkartenbelege zugespielt.

Namen haben die Grünen keinen mitgeteilt. Nicht einmal, ob der betreffende Mitarbeiter ein Mann oder eine Frau ist, ließen die Grünen wissen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten