Grünen-Urgestein schießt gegen Kandidatur von Wiener

'Weniger Show - mehr Inhalt'

Grünen-Urgestein schießt gegen Kandidatur von Wiener

Nicht einmal 24 Stunden nachdem Sarah Wiener ihre Kandidatur für die Grünen bei der Europa-Wahl verkündet hat, rumort es in der Grünen Basis bereits gewaltig: Scharfe Kritik kommt vom Grünen Urgestein und 3. Wiener Landtagspräsidenten Martin Margulies. Er stößt sich in einem Facebook-Posting vor allem an Wieners Aussage "Die Zeit ist reif für einen Ernährungswende". Wiener sei zwar sympathisch, ihre Schwerpunktsetzung gefällt dem Grün-Politiker aber gar nicht. 

 

Video zum Thema Die Grünen: Sarah Wiener tritt zur EU-Wahl an
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

 

"Weniger Show - mehr Inhalt"

Bei "potenziell zwei Mandaten" wäre es wichtig gewesen, den Schwerpunkt anders zu setzen. Margulies schießt scharf in Richtung Wiener: "Weniger Show - mehr Inhalt." Es sei ihm ein Rätsel, warum der Bundesvorstand die derzeitigen EU-Abgeordneten Ulrike Lunacek, Michel Reimon, Monika Vana und Thomas Waitz, die in seinen Augen "glaubwürdig, kompetent und engagiert" sind, austauschen müsse. 

"Bin mit Kandidatenvorstellung nicht zufrieden"

"Deshalb bin ich mit der heutigen Kandidatenvorstellung nicht glücklich. Angesichts der dargestellten Problemlage halte ich das setzen auf Ernährungswende zwar nicht für unwichtig keinesfalls aber für prioritär," schreibt Margulies auf Facebook. 

"Ich glaube, die Grünen wären bei der Euopa-Wahl besser aufgestellt, würden wir auf die zentralen politischen Herausforderungen unsere Antworten geben und diese in den Mittelpunkt der Auseinandersetzung stellen."

Lesen Sie hier das ganze Posting von Martin Margulies: 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten