Heute soll 1. türkis-blaues Gesetz platzen

SPÖ plant Nein zum Ökostromgesetz

Heute soll 1. türkis-blaues Gesetz platzen

Es wird knapp: Weil ein letzter Gesprächsversuch am Dienstag gescheitert ist, will die SPÖ heute im Bundesrat Nein zum neuen Ökostromgesetz sagen. Stimmen die 21 SPÖ-Bundesräte gegen dieses Verfassungsgesetz, wäre die Vorlage von Umweltministerin Elisabeth Köstinger geplatzt – so etwas gab es noch nie. Allerdings: Stimmt auch nur ein Roter für das Gesetz oder fehlt, wäre die SPÖ mit ihrer Blockade gescheitert.

Verweigerung?

SPÖ-Vizeklubchef Jörg Leichtfried ist aber siegesgewiss und wirft Köstinger Gesprächsverweigerung vor. Das Gesetz sei nicht transparent und gebe der Ministerin bei der Förderung von Biomasseanlagen freie Hand. Ein Gesprächsversuch am Dienstag scheiterte. Leichtfried will aber am Freitag mit Köstinger über ein völlig neues Gesetz verhandeln.

Aus für 47 Anlagen. Doch im Umweltministerium winkt man ab: Man habe der SPÖ den Förderkatalog bereits im Dezember übermittelt. Wenn die SPÖ heute Nein sage, bekämen 47 Biomasseanlagen ihre 150-
 Millionen-Förderung für die nächsten drei Jahre eben nicht, dafür sei die SPÖ verantwortlich. Leichtfried tut dies indes als „Panikmache“ ab.

Günther Schröder

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten