Hofer: Nach Kollaps 'wieder der Alte'

FP-Minister am Montag wieder zurück

Hofer: Nach Kollaps 'wieder der Alte'

Was die Gesundheit betrifft, reist die türkis-blaue Koalition unter keinem guten Stern. Jüngster Fall: Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ), der am Dienstag einen Kreislaufkollaps erlitt.

Die Umstände waren durchaus dramatisch: Die Feuerwehr musste sogar die Tür von Hofers Wohnung in Wien-Josefstadt aufbrechen, nachdem Passanten Dienstagabend das Handy des Ministers auf der Straße gefunden hatten: Es war ihm aus dem Fenster gefallen. Der alarmierte Notarzt konnte den desorientierten FPÖ-Politiker durch Flüssigkeitszufuhr aber rasch wieder stabilisieren – ein Spitalsaufenthalt war nicht nötig.

Doch jetzt ist wieder alles gut: Hofer hat sich zur Erholung ins heimatliche Pinkafeld (Burgenland) zurückgezogen. Am Samstag brachten ihm Mitarbeiter die Akten für die kommende Arbeitswoche, morgen, Montag, steigt Hofer wieder voll in den Ministerjob ein: „Er ist schon wieder der Alte“, berichtet ein Mitarbeiter.

Laut ÖSTERREICH-Recherchen kamen bei Hofer einige unglückliche Umstände zusammen: Der Minister absolvierte eine Diät, dazu kam die große Hitze. Hofer dürfte auch zu wenig getrunken haben. Und was noch dazu kommt: Seit seinem schweren Paragleiter-Unfall im Jahr 2003 ist der partiell querschnittgelähmte FPÖ-Politiker auf Schmerzmittel angewiesen.

Hofer ist nicht der erste erkrankte türkis-blaue Politiker: Die Minister Josef Moser (Justiz) und Karin Kneissl (Äußeres) waren schon in Spitalsbehandlung, Finanzminister Hartwig Löger erwischte bei einer USA-Reise eine Lungenentzündung. Politik ist mitunter ein ungesundes Geschäft …

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten