Video zum Thema Peter Westenthaler bei Fellner! LIVE
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Er hat Zeit bis Mai:

Jetzt muss Westi ins Gefängnis

„Es ist fürchterlich beklemmend. Weil du weißt, der Tag kommt, wo du dorthin gehen musst und die Türen gehen hinter dir zu.“ – Peter Westenthaler erzählt auf oe24.TV, was ihm durch den Kopf ging, als er seine Aufforderung zum Haftantritt in Händen hielt.

Der ehemalige freiheitliche Politiker muss sich nun – nachdem der Oberste Gerichtshof seinen Freispruch gekippt hat – binnen eines Monats, also bis spätesten Anfang Mai, bei der Justizanstalt Wien Simmering melden und seine Haft antreten.

Aufforderung. Am Donnerstag kam die entsprechende Aufforderung des Landesgerichts für Strafsachen Wien bei den Westenthalers ins Haus geflattert. „Einsitzen“ muss der ehemalige Bundesliga-Vorstand u.  a. wegen Betrugs im Zusammenhang mit Jugendförderungen.


Westenthaler kämpft 
weiter um seine Fußfessel

Aufschub. Dass „Westi“ ab Mai tatsächlich hinter Gittern sitzt, ist aber noch lange nicht gesagt. Denn der Ex-BZÖ-Chef bekämpft noch die Entscheidung, dass er nicht um eine Fußfessel ansuchen darf. „Ich bin da zuversichtlich“, verrät er im TV-Talk.

Weil diese sogenannte Wahrungsbeschwerde aber für seinen Haftantritt an sich keine aufschiebende Wirkung hat, könnte es sein, dass Westenthaler aus anderen Gründen um Aufschub bittet. Darüber will er nächste Woche entscheiden.


"Das ist ein beklemmendes Gefühl"

ÖSTERREICH: Sie haben gestern Ihre Aufforderung zum Haftantritt bekommen. Was ging Ihnen da durch den Kopf?

Peter Westenthaler: Das ist schon sehr beklemmend, ehrlicherweise. Darin steht, dass ich binnen eines Monats meine Haftstrafe anzutreten habe. Dann steht noch süffisanterweise drinnen: Wenn Sie die Bedingungen für eine Fußfessel erfüllen, können Sie die beantragen – das wird mir empfohlen. Eine Verhöhnung.

ÖSTERREICH: Sie kämpfen noch um die Fußfessel. Jeder Wirtschaftskriminelle bekommt eine, aber Sie müssen in Haft ...

Westenthaler: So ist es. Mein Rechtsanwalt ist felsenfest davon überzeugt, dass dieses Fußfesselverbot rechtswidrig ist. Es gibt auch bereits eine Judikatur dazu, und zwar bei Ernst Strasser. Das war so ähnlich und der OGH hat sein Fußfesselverbot aufgehoben. Ich bin also zuversichtlich.

ÖSTERREICH: Aber vorerst müssen Sie mit Haft rechnen. Was erwartet Sie da?

Westenthaler: Das ist ja so beklemmend, ich weiß es nicht. Es heißt ja immer, die sind überfüllt, trotzdem werde ich wegen einer Wirtschaftssache reingesteckt.

ÖSTERREICH: Bekommen Sie eine Einzelzelle, weil Sie als Ex-Politiker bedroht sind?

Westenthaler: Man weiß ja, dass der Ausländeranteil hoch ist, und die wissen natürlich alle, was ich für Politik gemacht habe. Schockiert hat mich, dass der IS-Terrorist dort gefangen ist. Es dürften also auch schon in Simmering die schweren Jungs sein. Das ist schon etwas, worüber man sich Gedanken macht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten