Josef Pröll mit Verletzung im Spital

OP gut verlaufen

Josef Pröll mit Verletzung im Spital

Der Finanzminister durchtrennte sich beim Tennisspielen die Achillessehne.

Finanzminister Pröll hat sich am Dienstag beim Tennisspielen mit seinem Sohn Alexander verletzt und die Achillessehne dabei durchtrennt. Eine heute in Wien durchgeführte Operation ist erfolgreich verlaufen. Es steht zu hoffen, dass Pröll bereits am Freitag wieder aus dem Spital entlassen wird und somit wenigstens die Osterfeiertage in Ruhe mit seiner Familie verbringen kann. Für die kommenden zwei Wochen wurde ihm ärztlicherseits maximale Schonung des verletzten Beines verordnet, um den Heilungsprozess nicht zu gefährden. Der Finanzminister wird daher seine öffentlichen Termine auf ein absolutes Mindestmaß reduzieren. Nach derzeitigem Stand ist zumindest eine teilweise Anwesenheit bei der ÖVP Klubklausur in Loipersdorf möglich.

Bundeskanzler Werner Faymann übermittelte Josef Pröll (V) nach dessen Operation am Mittwoch in einer Aussendung "die besten Genesungswünsche".

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten