Kärnten: Viele gaben ihre Stimme schon ab

Vorgezogener Wahltag

Kärnten: Viele gaben ihre Stimme schon ab

ÖVP-Landesrat Waldner gab Stimme im Klagenfurter Rathaus ab.

Reger Zulauf ist in den Kärntner Wahllokalen beim vorgezogenen Wahltag am Freitag verzeichnet worden. In Villach nutzten 1.132 Bürger, in Klagenfurt 2.666 den Vorwahltag - in beiden Städten war die Beteiligung damit etwas geringer als 2009. Regulär wird in Kärnten der neue Landtag am 3. März gewählt. Sämtliche Gemeinden mussten am Freitag zumindest für zwei Stunden ein Wahllokal öffnen, um den Bürgern eine frühzeitige Stimmabgabe zu ermöglichen, wobei die Stunde von 18.00 bis 19.00 Uhr verpflichtend zu öffnen war.

Zur Auswahl stehen gleich zehn Parteien, wobei die "Liste Stark" in einem Wahlkreis nicht die nötigen Unterstützungserklärungen schaffte. Die wahlwerbenden Gruppen sind mit folgenden Bezeichnungen auf dem Wahlzettel zu finden: Die Freiheitlichen in Kärnten - FPK Liste Gerhard Dörfler; Sozialdemokratische Partei Österreichs - Peter Kaiser; Gabriel Obernosterer Dr. Wolfgang Waldner ÖVP Kärnten; Die Grünen - Die Grüne Alternative Kärnten - Rolf Holub; Team Stronach für Kärnten; BZÖ - Liste Josef Bucher; Allianz Soziales Kärnten/Aliansa Socialna Koroska; Lebenswerte Partei Österreichs; Liste Stark.

Der Listenzweite der ÖVP, Landesrat Wolfgang Waldner, nutzte den vorgezogenen Wahltag. "Ich habe wie viele andere Kärntnerinnen und Kärntner diese Möglichkeit wahrgenommen und für einen Neustart in Kärnten gestimmt", sagte er, nachdem er kurz nach 18.00 Uhr im Klagenfurter Rathaus gewählt hatte.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten