Kärntner auf Bittgang beim Kanzler

Pleite droht

Kärntner auf Bittgang beim Kanzler

Die Landesregierung klopft beim Bund an, um Geld zu bekommen.

Die gesamte Kärntner Landesregierung wird heute im Bundeskanzleramt in Wien zu Finanzverhandlungen mit dem Bund antreten. Die ungewöhnliche Reise aller Mitglieder soll den "Ernst der Lage" deutlich machen, so ein Sprecher Kaisers. Es geht um viel Geld - 340 Millionen Euro braucht Kärnten heuer, davon sollen rund 225 Millionen für Schuldentilgungen sein. Spätestens Anfang Juni geht Kärnten das Geld aus.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .