Kantige BZÖ-Kampagne gegen Hauptfeind SPÖ

Wahlkampf-Auftakt

Kantige BZÖ-Kampagne gegen Hauptfeind SPÖ

Das Kärntner BZÖ stellt heute seinen Wahlkampf vor: Es soll ein „Teamwahlkampf“ werden – mit „erdigen“ Parolen gegen den Hauptgegner SPÖ.

Die Orangen lassen heute im Kärntner Landhaus die Katze aus dem Sack und präsentieren ihre Wahlkampflinie für die Landtagswahl am 1. März. BZÖ-Wahlkampfleiter Stefan Petzner kündigte gegenüber ÖSTERREICH einen „erdigen, bodenständigen und kantigen“ Wahlkampf an. Konkret werde es drei Plakatsujets geben – eines davon wurde in den letzten Tagen auf der Koralpe in mehr als 2.000 Meter Höhe aufgenommen.

Plakatiert wird das BZÖ-Regierungsteam mit Landeshauptmann Gerhard Dörfler, dem mächtigen BZÖ-Chef Uwe Scheuch sowie Lan­desrat Harald Dobernig. „Im Gegensatz zu früher, als alles auf die Person Jörg Haider ausgerichtet war, wird es diesmal einen Teamwahlkampf geben“, so Petzner.

Rohrs Tobsuchtsanfälle
Die Slogans sollen „das Leadership des BZÖ“ hervorstreichen und sich gegen den Hauptgegner SPÖ richten. „Wir werden die Person des SPÖ-Chefs Reinhard Rohr thematisieren“, kündigt Petzner harte Bandagen gegen die SPÖ an, die laut einer SORA-Umfrage den Orangen bis auf wenige Prozentpunkte nahe gekommen ist. Vor vier Jahren erreichte das BZÖ noch 42,4 Prozent, die SPÖ 38,4. Konkret attackiert Petzner „Rohrs Tobsuchtsanfälle, unter denen seine Mitarbeiter leiden“.

FPÖ klagt
Indes gerät Landeshauptmann Dörfler unter Druck: Die FPÖ hat eine Klage auf Widerruf und Unterlassung eingebracht, weil Dörfler behauptet hatte, FPÖ-Spitzenkandidat Mario Canori sei gegen Bezahlung zur FPÖ gewechselt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten