Kdolsky will keine Gesundheitsreform gegen Ärzte

ÖSTERREICH-Interview

Kdolsky will keine Gesundheitsreform gegen Ärzte

Im Interview mit ÖSTERREICH spricht sich die ÖVP-Gesundheitsministerin gegen die Aut idem-Lösung und gegen die Patientenquittung aus.

ÖVP-Gesundheitsministerin Andrea Kdolsky spricht sich klar gegen zwei Punkte der bevorstehenden Gesundheitsreform aus: Sie ist gegen die Patientenquittung (jeder Patient erhält eine Rechnung über den Arztbesuch) und gegen die "aut idem"-Lösung, wonach nicht der Arzt sondern der Apotheker das dann günstigste Medikament aussucht. Das erklärt Kdolsky im Interview mit der Tageszeitung ÖSTERREICH vom Sonntag.

Zuerst sind die Kassen dran
In der nächsten Woche gehe es nicht, so Kdolsky, um die gesamte Gesundheitsreform sondern um das Finanzierungspapier der Sozialpartner für die Krankenkassen. Kdolsky: "Und da geht es darum, welche Punkte der Sozialpartner ich als Ministerin nicht mittragen werden."

Keine Patientenquittung
So werde sie bei der vorgeschlagenen Patientenquittung "nicht mitgehen". Die Idee, jedem Patienten beim Arztbesuch eine Rechnung zu geben, sei gut, aber nicht praktikabel: "Das würde viel zu viel Bürokratie auslösen".

Kein "aut idem"
Hinsichtlich der Auswahl von Medikamenten - die derzeit die Ärzte treffen, künftig den Reformvorschläge zufolge Apotheker - sei sie "auf der Seite der Patienten und der Ärzte", sagt Kdolsky in ÖSTERREICH. Und wörtlich: "Ich will, dass die Ärzte kranken Patienten verlässlich das richtige Medikament verschreiben können - und ein Patient nicht ein völlig anderes Medikament erhält, nur weil er in eine andere Apotheke geht. Das Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient muss bleiben."

Keine Einzelverträge
Kdolsky stellt sich auch in der Frage der Kassenverträge deutlich auf die Seite der Ärzteschaft und ist gegen den Abschluss von Einzelverträgen der Kasse mit Ärzten. Kdolsky: "Der Gesamtvertrag zwischen Ärzten und Kassen wird nicht angegriffen - es kommt nur eine Regelung für den Notfall."

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten