Kindergärten: So läuft Kopftuch-Verbot

Wertekatalog vorgestellt

Kindergärten: So läuft Kopftuch-Verbot

Noch wird aber über die Neuerungen für Kindergärten mit den Ländern verhandelt.

Wien. Die neue 15a-Vereinbarung zwischen Bund und Ländern – derzeit streitet Türkis-Blau mit drei SPÖ-Ländern über das Papier – bringt nicht nur Geld für die Kindergärten, sondern auch neue Regeln:

  • Kopftuchverbot: Das will man im Bildungsministerium zwar nicht im Vordergrund sehen, trotzdem ist es Knackpunkt der Verhandlungen.  Laut Entwurf verpflichten sich Länder, Verstöße gegenüber Eltern zu sanktionieren – Höhe legen sie selbst fest. VP-Bildungsminister Faßmann will aber lieber „gemeinsame Vereinbarungen“ forcieren.  Etwa das Kopftuch in der Garderobe abzulegen (siehe oben).
  • Wertekatalog: Das steht auch in dem 35-seitigen Wertekatalog, den künftig alle Pädagogen bekommen. Darin wird zudem erklärt, wie sie mit Eltern umgehen, die Frauen den Handschlag verweigern.   
  • Deutsch: Kenntnisse sollen durch intensivere Förderung & einheitliches Feststellungsinstrument verbessert werden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten