Klimavolksbegehren schafft notwendige Unterstützungserklärungen

Innerhalb von 24 Stunden

Klimavolksbegehren schafft notwendige Unterstützungserklärungen

Innerhalb von nur 24 Stunden haben 8.401 Menschen das Anliegen unterstützt

Das Klimavolksbegehren hat die erste Hürde genommen: Innerhalb von 24 Stunden haben 8.401 Menschen das Anliegen unterstützt. Damit ist bereits jene Zahl der Unterschriften erreicht, um das Klimavolksbegehren im Innenministerium einreichen zu können. Das berichteten die Initiatoren am Donnerstag.
 

Klimaschutz soll in die Verfassung

Man werde allerdings "auf jeden Fall bis Dezember" weitersammeln. Alle Unterschriften, die noch hinzukommen, zählen bereits für die Eintragungswoche. Das Klimavolksbegehren setzt sich für die Verankerung des Klimaschutzes in der Verfassung, ein CO2-Budget für Gebietskörperschaften, eine ökosozialen Steuerreform und eine Energie- und Verkehrswende ein.
 
 
© René Röbl/Klimavolksbegehren
Werner Gruber (Physiker), Magdalena Bachleitner (Bundesvorsitzende Katholische Jugend), Werner Boote (Regisseur) unterstützen das Volksbegehren

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten