USA-Trip

Kurz trifft Arnie und Apple-Boss

Am heutigen Samstag geht es für ÖVP-Chef Sebastian Kurz dienstlich ins IT-Mekka.

Silicon Valley. Erst das Vergnügen, dann die Arbeit. Sebastian Kurz weilt seit einer Woche in Kalifornien. Bei Strandspaziergängen zwischen Venice Beach und Santa Monica mit Freundin Susanne Thier wollte der Altkanzler ein wenig Energie tanken, ehe es am heutigen Samstag wieder beruflich weitergeht. Auch ein Treffen mit Arnold Schwarzenegger in dessen Villa stand dem Vernehmen nach beim Privaturlaub an.

Besuche bei Apple, Tesla, Google, Netflix und Co.

In den kommenden Tagen ist Kurz wieder dienstlich in den USA unterwegs – im Silicon Valley. Im kalifornischen IT-Mekka  stehen für den ÖVP-Chef Visiten bei Internet-Giganten, Start-up-Unternehmen und Tech-Experten am Programm.

So zieht es ihn gleich am Sonntag auf die Elite-Uni Stanford, wo er sich mit dem österreichischen Professor Friedrich Prinz über Batterie- und Wasserstofftechnologie austauschen wird. Für Montag ist ein Besuch bei Google und ein Treffen mit Reed Hastings, dem CEO des Streaming-­Giganten Netflix, geplant. Gleich im Anschluss geht es  weiter zu Facebook-Manager Nick Clegg. Auch bei Tesla und Experten für künstliche Intelligenz will Kurz sich über neueste Entwicklungen schlaumachen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten