Leo Aberer lehnte Einladung zu Kneissl-Hochzeit ab

Will neutral bleiben

Leo Aberer lehnte Einladung zu Kneissl-Hochzeit ab

Der Grazer Pop-Star feiert gerade seinen Einzug in die spanischen Charts - über die Kneissl-Absage ärgert er sich nicht. 

Mit seiner Single "Sorry" feiert der Grazer Pop-Star Leo Aberer gerade einen großen Erfolg in Spanien. Dort schafft es der Song unter die Top 15 der Charts. In Österreich hat Leo Aberer mit "Mamasita" einen Hit am Start. Nun hat Aberer einen Auftritt abgesagt, der ihm sicher Österreich ein großes Medienecho beschert hätte. Er wäre als großer Musik-Act samt der Putin-Show gebucht worden. Auftritte für Politiker sage er aber grundsätzlich ab, so der Musiker. 

Ob Auftritte bei Politikern als privat oder offiziell deklariert sind, macht für ihn keinen Unterschied, sagt er gegenüber "Kleine Zeitung": "Ich will mich grundsätzlich politisch nicht auf eine Seite stellen lassen, sondern neutral bleiben!"

Der 40-Jährige freut sich über seinen Riesen-Erfolg in Spanien. Die Einladungs-Absage ärgert ihn da nicht. 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten