MaHü-Streit: Strache will Grüne klagen

Neue Fußgängerzone

MaHü-Streit: Strache will Grüne klagen

FPÖ-Chef kündigt Anzeige gegen Vassilakou wegen Untreue an.

Der STreit um die Umgestaltugn der Wiener Mariahilfer Straße zur Fußgängerzone geht in die nächste Runde. FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache kündigte nun per Aussendung an, die grüne Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou bei der Staatsanwaltschaft anzeigen zu wollen.

Strache geht von 5 Mio. Euro Schaden aus
Im Detail wirft Strache der Vizebürgermeisterin vorsätzliche Steuergeldverschwendung bei den bisher gesetzten Umbaumaßnahmen auf der Mariahilfer Straße vor. Damit  könnte der Straftatbestand der Untreue erfüllt sein. Der FPÖ-Chef geht von einem bislang verursachten Schaden für den Steuerzahler in der Höhe von etwa 5 Millionen Euro aus. "Zuerst befragen und erst dann eventuelle Maßnahmen setzen" hätte das Motto lauten müssen, so Strache und meint, dass die von den Grünen gewählte Vorgangsweise aus Sicht der FPÖ sogar an "kriminelle Machenschaften" grenze. 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten